Kurse




Qi Gong 

Qigong ist eine umfassende Übungslehre basierend auf den Konzepten der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist ein ganzheitliches Verfahren, das gesundheitsfördernde Körperhaltungen, Bewegungen, Selbstmassage, Atemtechniken und Meditation umfasst. Nach der Lehre der TCM beeinflusst Qigong alle körperlichen und psychischen Prozesse und ist eine bewährte Form der Prävention und Selbstregulation. Die Qi Gong-Übungen helfen die Lebenskraft Qi zu stärken und so die eigene Vitalität zu erhöhen.

Im Mittelpunkt des Kurses steht das Durchlässigmachen aller inneren Organe und Drüsen mittels körperlicher und geistiger Methoden, ergänzt durch die entsprechenden Organübungsreihen. Durch eine regelmäßige Praxis (Gong) wird der Selbstheilungs- und Entwicklungsprozess gefördert. Die Übungen sind für jeden geeignet, der sich gestresst oder ausgelaugt fühlt, nicht mehr abschalten oder entspannen kann.

Mit dem 'Inneren Lächeln' kann die Lebensenergie "Qi" angeregt und vermehrt werden. Die 6 Organ-Laute erreichen mit Ihren Schwingungen alle Organe und halten sie in einer gesunden Verfassung. Dadurch werden die den Organen zugeordnete Meridiane aktiviert. Diese jahrtausendalten Übungen können die Atmung harmonisieren, können u.a. das Immunsystem stimulieren und Ihnen helfen, wieder in „Ihre Mitte zu kommen. Die als Tao Yoga bekannte Praxis ist eigentlich inneres Qi Gong.

(auch geschreiben Chi Kung, wie Wisdom Chi Kung, Eisenhemd Chi Kung).

Gelenke und Wirbelsäule werden beweglicher. Die geistige Leistungsfähigkeit wird langsam verbessert.

Als Rechtsanwältin begegnen Petra immer wieder Menschen, deren Gesundheit durch Konflikte enorm beeinträchtigt ist. Wer aktiv bereit ist Verantwortung für sich und seine gesundheit zu übernehmenkann enorm von der Wirksamkeit der vemittelten Werkzeige profitieren.